Wann? 15.06.2022, 0:00 Uhr

Buchvorstellung mit Olaf Bernau (Autor, AEI)

Die Bekämpfung von Fluchtursachen ist in Europa spätestens seit 2015 zu einer Art Mantra avanciert. Viele Politiker*innen versprechen sich davon eine Reduzierung der Ankunftszahlen afrikanischer Migrant*innen, auch in Verbindung mit einer immer stärkeren Überwachung der EU-Außengrenzen. Der Soziologe und Menschenrechtsaktivist Olaf Bernau widerspricht dieser verbreiteten Perspektive in seinem Buch. Detailliert zeigt er auf, warum Menschen in Westafrika aufbrechen – und was die Dauerkrise in Westafrika mit Europa zu tun hat. Dabei kommt auch das koloniale Erbe ausführlich zur Sprache.

Kategorien