Das biz führt Fortbildungen für Lehrer:innen und Erzieher:innen zum Bereich Globales Lernen/ Bildung für nachhaltige Enwicklung (BNE) durch.

Familienkulturen – Diskriminierungssensible Zugänge im pädagogischen Alltag – am 4. und 18. April 2024

Unser Bild von der Welt beruht auf Geschichten, Bildern, Karten und tradierten Denkmustern. Es bestimmt auch unser Verhalten im Umgang mit der Vielfalt der ‚afrikanischen‘ Familien vor Ort. Unbewusst begegnen wir Kindern und Eltern mit einem oft vorurteilsbehafteten Vorwissen.

In dieser Fortbildung für Erzieher:innen und Lehrer:innen wollen wir uns austauschen über interkulturelle Herausforderungen in den Einrichtungen für Kinder von 0-10 Jahren und über Möglichkeiten für partizipative Zugänge sprechen.

  • Welche diskriminierungssensiblen Kompetenzen braucht es, und 
  • wo liegen mögliche Stolperfallen im Dialog mit unvertrauten Familienkulturen?

Diese Fragen werden im Input, mit Übungen aus dem Anti Bias Kontext, mit Filmen sowie mit Aufgaben in Kleingruppen bearbeitet.

In Form des biz-Weltkoffers zum Ausleihen stehen Materialien für Kita und Grundschule zur Anregung bereit.

Inhalte:

– Ideenentwicklung zur Stärkung des Miteinander-Lernens sowie des Umgangs mit Konflikten

– Schulung einer diversitybewussten Perspektive auf die Familien vor Ort

– Erweiterung der Handlungskompetenz: Vorstellung des Weltkoffers und dessen Einsatzmöglichkeiten im pädagogischen Alltag

Ziel der Fortbildung:

– Konzept einer vorurteilsbewussten Pädagogik kennenlernen, den eigenen Blick weiten, die Perspektive wechseln

– Stärkung der Handlungskompetenz in der Arbeit mit Kindern, um einen wertschätzenden Umgang mit Vielfalt zu ermöglichen

– Methodenvielfalt im Globalen Lernen kennenlernen

Kooperation: Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung (biz) und Landesinstitut für Schule (LiS)

Kurstermine:

Do, 04.04.2024 -14:30 – 17:30 Uhr  und  Do, 18.04.2024 -14:30 – 17:30 Uhr

im Übersee-Museum Bremen, Bahnhofsplatz 13.

Die Anmeldung erfolgt über das Fortbildungsprogramm des LiS – hier!

Wir freuen uns auf Sie!

Einzelne Lehrer:innen-Fortbildungen finden Sie auch unter Veranstaltungen.


Als regelmäßiges Format bietet das biz den Methoden-Stammtisch Globales Lernen an:

Methoden-Stammtisch Globales Lernen

Was ?
– Methoden des Globalen Lernens kennenlernen und ausprobieren
– austauschen und vernetzen
Wer kann kommen?
– grundsätzlich alle Interessierten, die Gruppe ist offen
– Lehrer:innen, Referent:innen, Weiterbildner:innen
– Studierende
Wie oft, wann und wie lange?
– 5 Termine pro Jahr
– donnerstags, ab 15 Uhr, ca. 90 min.
Was noch?
– Kaffee, Tee, Wasser, Kekse
Wozu?
– Vernetzung zu Globalem Lernen, Bildung einer GL-Community Bremen
– eigene Methodenkompetenz erweitern
Wie melde ich mich an?
Die Einladung erfolgt über den Newsletter „biz-Bildungsangebote“ und über diesen Beitrag. Antworten Sie einfach auf die Einladungs-Mail oder schicken Sie mir Ihre formlose Anmeldung.
Das nächste Treffen ist am Do, 4. April 2024, im biz.
Merke: in den ungeraden Monaten, an einem Donnerstag zum Monatsende, außer in den Ferien,
von 15-16.30 Uhr im biz.
Teilnehmer:innen erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Was machen wir beim nächsten Mal?
Das geben wir hier bald bekannt …

Wir freuen uns auf Sie!

17 Ziele – Eine Fortbildung
Methodenhandbuch

Cover vom Handbuch "17 Ziele – Eine Fortbildung
Methodenhandbuch"

Das Methodenhandbuch zu den 17 Zielen der Vereinten Nationen für eine bessere Welt gibt Lehrkräften eine Handreichung zur Behandlung des Themas im Unterricht.
Das vom Bevollmächtigten Bremens vorgelegte Handbuch richtet sich an Lehrkräfte sowie Fortbildner:innen und beschreibt, wie sich das Thema im Unterricht oder in Jugendgruppen umsetzen lässt. Zielgruppe sind Schüler:innen der Klassen 5-13.
Das Handbuch umfasst vier Lerneinheiten: Die erste Lerneinheit bietet einen Einstieg in das Thema. Die Bedeutung nachhaltiger Entwicklung sowie die UN-Agenda 2030 werden in der zweiten Lerneinheit beleuchtet. Die dritte Lerneinheit befasst sich mit der Frage, wie die 17 Ziele zusammenhängen. Abschließend wird deren Umsetzung behandelt. Alle Lerneinheiten können auch getrennt voneinander angewandt werden.
Das Methodenhandbuch steht zum Download zur Verfügung. Druckexemplare können beim Bevollmächtigten bestellt werden (per E-Mail unter joern.hendrichs@europa.bremen.de). Auch kann bei Interesse weitere Unterstützung geboten werden, etwa andere Formate oder etwas für jüngere Altersgruppen.

Cover vom Handbuch "17 Ziele – Wir für eine bessere Welt"

Zusätzlich ist ein separates Methodenhandbuch für die Grundschule entwickelt worden. Es enthält in vier Kapiteln das Konzept, die Stationen und alle Kopiervorlagen zur Durchführung der Einheiten.
Der Grundschulverband e. V./ Projekt „Eine Welt in der Schule“, Werder Bremen und die Senatskanzlei kooperierten für dieses Projekt und legten hier Material für einen Projekttag oder auch 3 Schuldoppelstunden vor.
Hier geht’s zum PDF.